Pfarrei Bellach

Die Pfarrei Bellach wurde 1933 gegründet. Vorher gehörte das Pfarreigebiet zur Pfarrei Oberdorf. Mit der Industrialisierung in der Region und dem Zuzug vieler Familien konnte das langjährige Anliegen nach Eigenständigkeit umgesetzt werden.

Im Jahr 1938 wurde die Dreifaltigkeits-Kirche eingeweiht. Es entwickelte sich rasch ein vielfältiges Pfarreileben, getragen von Kindern und Erwachsenen. Wichtig war von Anfang an die ökumenische Zusammenarbeit.

Zur Pfarrei gehört auch die Dreifaltigkeits-Kapelle im alten Dorfkern von "Bäuch", wie die Einheimischen das Dorf liebevoll nennen.

Heute umfasst die Pfarrei 1'407 Katholikinnen und Katholiken. Das Patrozinium wird am Sonntag nach Pfingsten gefeiert (Dreifaltigkeits-Sonntag).

Die Kirchgemeinde Bellach setzt sich für einen nachhaltigen Umgang mit Ressourcen ein; dafür steht der "Grüne Güggel", ein Umwelt-Label für Kirchgemeinden und Pfarreien.

Röm.-kath. Kirchgemeinde Bellach

Adresse

Adresse
Röm.-kath. Kirchgemeinde Bellach
Frau Astrid Späti, Präsidentin
Kath. Pfarramt
Friedhofstrasse 5 | 4512 Bellach

 

 

Kirchgemeinderat

Die Verantwortung für Finanzen und Infrastruktur ist das Hauptaufgabengebiet der Kirchgemeinde. Die Leitung liegt beim Kirchgemeinderat. Die Kirchgemeindeversammlung ist das oberste Organ der Kirchgemeinde. Sie wird in der Regel zweimal im Jahr einberufen und befindet über Budget und Rechnung. Die Kirchgemeinde behandelt auch die Ein- oder Austritte aus der Kirche: Diese sind schriftlich und eingeschrieben an die jeweilige Kirchengemeinde des Wohnorts zu senden.

 

Astrid Späti, Präsidentin

Andrea Tami, Vizepräsident

Alessandra Arnone

Jan Braun

Angela Cartier

Matthias Grimm

Cyrill Rémy

 

Rechnungsprüfungs-Kommission

Pius Rüttimann, Präsident

Markus von Däniken

 

Kirchenstiftung

Astrid Späti, Präsidentin

Roger Brunner, Pastoralraum-Pfarrer

Andrea Tami

Umwelt-Team "Grüner Güggel"

Unsere Glocken

Disposition: cis' (2'005 kg), e' (1'130 kg), fis' (820 kg), a' (490 kg).

Giesserei: Rüetisch, Aarau

Gussjahr: 1938, saniert: 2021