7. Versoehnung

Gespräch und Beichte

Ostern fällt nicht zufällig in die Zeit des Frühlingsanfangs. Die scheinbar totgeglaubte Natur blüht zu neuem Leben auf. Übertragen auf unser Glaubensleben kann das bedeuten: Gott möchte auch unser Innerstes zum Blühen bringen. Was könnte dem im Weg stehen? Im Seelsorge- oder Beichtgespräch besteht die Möglichkeit, dem auf den Grund zu gehen. Sich befreien zu lassen von Altlasten. Geistig-mentaler Frühlingsputz! Gott will uns im Guten stärken und vom Bösen wegführen. Und er lässt uns neu seinen befreienden Zuspruch erfahren. Vor Ostern haben Sie dazu folgende Möglichkeiten:

Hoher Donnerstag, 1. April, Pfarreizentrum Selzach, nach der Abendmahlsmesse, 19.30 h: Beicht- und Seelsorgegepsräch (Pfr. Roger Brunner) oder Seelsorgegespräch (Pastoralraumleiterin Luisa Heislbetz)

Karfreitag, 2. April, Pfarrkirche Bellach, nach der Karfreitags-Liturgie, 15.30 h: Beicht- und Seelsorgegepsräch (Pfr. Roger Brunner) oder Seelsorgegespräch (Pastoralraumleiterin Luisa Heislbetz)

Pfarr- und Wallfahrtskirche Oberdorf, nach der Karfreitags-Liturgie, 16.00 h: Beicht- und Seelsorgegepsräch (Kaplan Hans Zünd)

Karsamstag, 3. April, Pfarr- und Wallfahrtskirche Oberdorf, 09.00 -11.00 h: Beicht- und Seelsorgegepsräche (Kaplan Hans Zünd / Pfr. Roger Brunner)

 

Beichte, was ist das? Was ist ein Seelsorgegespräch? Hier erfahren Sie mehr darüber...